*

Am Freitag / Karfreitag, den 18.04.2014, bleibt der Laden geschlossen - dafür haben wir am Samstag, den 19.04.2014 von 10-12 Uhr (Kernzeit) geöffnet.

Donnerstag, 30. August 2012

....so, nun geht es los.

..........Die letzten Vorbereitungen sind getroffen - die Koffer sind gepackt ........

.......an festes Schuhwerk für viele lange Wege ........

.......und Kleidung für jede Wetterlagewurde gedacht .......

......es ist immer spannend, auf grosse Fahrt zu gehen - gute 1200km liegen nun vor uns. Niemand kann vorher wissen, was man so alles finden wird. Natürlich gibt es eine Liste im Kopf, Wünsche, Dinge zu finden, die man schon lange sucht. Oder auch Kundenanfragen. Und trotzdem bleibt es immer ein Abenteuer. Und die grosse Anspannung fällt dann erst wieder ab, wenn alles gut verstaut und verzurrt im Lkw verladen ist.......

......Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes Wochenende - Eure Jacqueline

Dienstag, 28. August 2012

Auf dem Puppentrip ?!?.........

......eigentlich war ich ja noch nie so der "Puppen-Typ". Schon als kleines Mädchen haben mich Puppen zwar fasziniert (meine Güte hab ich meine Freundin damals um ihre Porzellanpuppe, die über Generationen immer von der Mutter auf die Tochter weitervererbt worden war, beneidet), aber wirklich gerne gespielt hab ich mit Puppen nicht. Meine Liebe galt immer den Teddybären. Je abgespielter desto schöner fand ich sie dann. Und hab später dann auch viele Jahre u.a. antike Bären gesammelt. Irgendwann war auch diese Phase vorbei und alle Bären kamen in gute Hände. Komisch, wie gegensätzlich man doch sein kann. Aber wo steht eigentlich geschrieben, dass man immer logisch handeln muss, nie seine Vorlieben ändern kann / darf oder auch mal was ausprobiert, wo man früher gesagt hätte: das mag ich nicht um mich haben! Wichtig ist doch immer, dass man sich mit dem, was einen umgibt, schlichtweg wohlfühlt.Und jetzt seit einiger Zeit faszinieren mich diese "Puppen-Wesen" wieder und "laufen" mir auch ständig über den Weg...........
 
........ Ob es nun dieser antike Lederbalg-Körper aus Frankreich ist, der im Moment seinen "Ehrenplatz" auf der Kommode hat..........

..........oder diese antiken Porzellan-Puppenköpfe, die schon seit Monaten auf dem kleinen Schränkchen neben dem Bad stehen.........

......Das letzte Wochenende hatten wir ja in Berlin verbracht und mein Wunsch war natürlich auch, über die Flohmärkte zu ziehen - nicht, um für das Geschäft SO WIRKLICH zu suchen, sondern eher zur Entspannung. Und unter anderem hat auf dem einen Markt auch eine Sammlerin gestanden, die ihre Puppensammlung aufgelöst hat.........
 
........ So hatte ich das Glück, einige antike Schönheiten zu ergattern..........

........im Hinterkopf hab ich mir ja schon Gedanken zur Weihnachtszeit gemacht. Nicht, dass wir für Weihnachten keine Deko hätten, aber eben nicht DIESE, die mir durch den Kopf schwirrt. Und so fange ich nun ganz langsam an, mir dazu meinen "Fundus" aufzufüllen........

........Habt alle einen wunderschönen Abend und probiert ruhig mal was aus, worüber Ihr eigentlich denkt, dass es nicht zu Euch paßt - Eure (inkonsequente) Jacqueline

Samstag, 25. August 2012

Putzen, räumen, dekorieren........

.....läuft bei mir nicht nach einem festen Schema ab. Viele Menschen haben da ja einen festen Plan - z.B. an einem bestimmten Wochentag wird geputzt, gewaschen oder die Straße gefegt. Das hat bei mir noch nie geklappt. Der einzige feste Termin in der Woche ist bei uns den Rasen mähen am Freitag. Das finde ich schön wenn zum Wochenende dann zumindest die Rasenflächen schön glatt sind. Alles andere"ergibt" sich einfach. Und ich habe einen kleinen Schrank, in dem ich manchen kleinen Schatz erstmal "horte" - ähnlich einer kleinen Schatzkammer. Da kommen dann Dinge rein, von denen ich mich nicht gleich trennen möchte, oder die ich gezielt schon gekauft hab ohne zu wissen, wohin sie mal sollen. In meinem Kopf hatte ich schon länger den Wunsch, mal ein "rosa zimmer" zu gestalten - so ganz sanfte Töne, eher pastellig. Nun können wir ja nicht ständig anbauen, nur weil ich ein Zimmer in einer bestimmten Farbe einrichten will. Da bietet sich dann die Kommode oben auf dem Treppenabsatz an. Ein ganz neutraler Bereich, der immer wieder anders gestaltet werden kann, ohne, dass sich das alles dann mit Einrichtungen in anderen Räumen "beissen" kann. Trotzdem ist es ein Bereich, an dem ich täglich dutzende Male vorbeilaufe. Man kommt die Treppe hoch und geht dann nach links in mein Arbeitszimmer. also hab ich heute die Gelgenheit gleich genutzt, das Doofe (putzen) mit dem Schönen (dekorieren) zu verbinden.........

........es ist eine "Ansammlung" von kleineren Schätzen und Erinnerungsstücken geworden. Manches hab ich schon ewig (wie den Zinkpokal und den alten Sektkühler), die Sodaflasche hab ich z.B. auf unserer letzten Tour in Frankreich gefunden, die Hortensien kommen frisch aus dem Garten.........

........und die Stoffschachteln hab ich mir über einen längeren Zeitraum "zusamengekauft" bzw. die untere Pappschachtel war ein Geschenk........

........Den Blick auf die Hohe Kommode im Flur im Erdgeschoss, wenn man aus dem Ankleidezimmer kommt, den mag ich sehr. Da wird sich so schnell auch nichts mehr verändern. (rechts auf dem Foto kann man ein kleines Stück vom Treppengeländer sehen. Irgendwann möchte ich es noch streichen.....)....
 
.......und so ähnlich wie im oberen Bereich war es heute dann auch mit dem Flurbereich unten im Erdgeschoss neben der Treppe. Lange war die Kommode dort eher üppig mit weisser Keramik, altem Silber und Zinn dekoriert. Heute dann hat es mich "gepackt". Wenn man dann eh am staubwischen ist, dann bietet es sich ja auch an, endlich alles mal umzustellen und um diesen Bereich hier ging es mir heute:.......

.......hier rechts die Tür führt ins Wohnzimmer- der alte Spiegel ist ein Erinnerungsstück von unserer allerersten Fahrt nach Belgien......

.......von dem alten Ölbild konnte ich mich bisher einfach auch nicht trennen......

......und der alte Brautkasten war mehr so ein Zufallskauf, bei dem mir eine Freundin geholfen hatte (kannst Du Dich noch dran erinnern, Kim?????) Unter unsagbarem Dreck kam ein wahrer kleiner Schatz zum Vorschein.........

........und die "alte Madame" ist erst vor ein paar Tagen bei uns eigetroffen.......

....

.....was die Zahlen bedeuten sollen, weiss ich leider nicht ........

.......noch ein wenig Bauernsilber dazu und ein paar Hortensien aus dem Garten - fertig ........

........und nun werden wir uns einen richtig schönen Nachmittag / Abend in Berlin mit unseren Kindern machen - darauf freue ich mich schon SEHR. Habt alle ein wunderschönes Wochenende - Eure Jacqueline

Donnerstag, 23. August 2012

Aufregende Tage..........

.......die letzten Tage waren wieder recht aufregend. Vorgestern hatten wir "hohen Besuch" im Laden.......
 
....... und die "Hauptpersonen" waren nicht wir, ........
 
.....sondern diese beiden "alten Schönheiten": zum einen diese antike Kirchenbank aus dem Jahr 1798...

...
 
...und diese kleine alte Ofenbank......

.......Gestern hab ich dann nach langer Zeit mir mal wieder die Zeit genommen und mit antikem Leinen gearbeitet. Zumindest hab ich schon einen ganzen Stapel Kissen und Herzen zugeschnitten. Das hat so richtig Freude gemacht. Mal wieder was ganz anderes.....

......UND gestern ist bei mir Nachmittags wieder das "Umräum-Gen" zum Vorschein gekommen.......

........das antike französische Supraporte / Türbekrönung stand seit Monaten an einer Stelle im Haus, wo es nicht wirklich gut zur Geltung gekommen war - nun hat es "seinen" Platz erstmal auf dem alten Arbeitstisch im Wohnzimmer gefunden........
 
........und bildet vor der langen Wohnzimmerwand eine schöne Einheit mit der "alten Dame"........

........diese nun etwas dunkler eingerichtete Wohnzimmer-Seite bildet jetzt einen schönen Kontrast .........
 
.......zur hellen Fensterseite........

........das kleine Kinderportrait erinnert mich an unseren Sohn, als er noch klein war. Wenn er frisch aufgewacht war, hatte er auch solch rosige Wangen und leicht "verstrubbelte" Haar - zum anbeissen süß!.......

.......UND gestern ist die langersehnte Bücherlieferung vom noch druckfrischen neuen Wohnbuch von JEANNE D'ARC LIVING eingetroffen .........

...und so habe ich es mir dann abends auf dem Sofa mit einer Tasse Salbeitee (für bzw. gegen die Brochitis, die sich von mir nicht trennen mag) gemütlich gemacht und habe in wunderschönen Fotos geschwelgt und mir schon die eine oder andere Anregung geholt...........
 
....
 
...Für alle, die auch schon vorab mal "schmkern" wollen, hier ein paar Eindrücke:........
 
....
 
....
 
....die vorbestellten Bücher werden gerade verpackt und gehen dann morgen an Euch raus. Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Tag und paßt auf Euch auf - Eure Jacqueline

Sonntag, 19. August 2012

einfach nur mal so.....

......

.......ohne viele Worte: als ich eben das Schlafzimmer aufgeräumt hab, ist mir das schöne Licht aufgefallen. Schnell hab ich die Kamera geholt und ein paar Impressionen "geschossen".........


......macht ja auch viel mehr Spaß als aufräumen.....
 
......
 
.....
 
.......

.......und nun geht es rüber ins "neue" Haus, die letzten Zaunlatten streichen, damit der Zaun kein Jahrhundertprojekt wird. Habt einen wunderbaren Sonntag- Eure Jacqueline

Donnerstag, 16. August 2012

So lange schon......

......sollte einfach IRGENDWAS mit unseren Gartentoren passieren. Die stabilsten Tore sind sie eh nicht mehr - wurden schon zig mal repariert. aber immerhin halten die Tore seit über 30 Jahren Wind und Wetter stand. Im Dorf erzählte man uns, dass die Bretter für die Tore noch aus dem alten Tanzsaal hier im Dorf waren. Aber auch solch tolle Dielenbretter halten halt leider nicht ewig. Gestern und heute nun wurden die Tore gestrichen ...............

........das macht sie zwar nicht mehr stabiler, aber wenigstens bis zum nächsten / übernächsten Jahr hoffe ich mal, dass sie durchhalten - .........
 
.....alles sieht gleich viel freundlicher aus - und so passen die Tore auch viel besser zur Fassade vom Haus. Übrigens im Hintergrund könnt Ihr sehen, wie gut sich die alte Weide vom Schnitt im letzten Jahr bereits erholt hat ........

......Mir graut es ja noch davor: an der Fassade müssen die Holzbalken auch wieder imprägniert werden - aber das schiebe ich gedanklich schon ins nächste Jahr. Auf ein jahr mehr oder weniger kommt es nun auch nicht mehr an. Ich freue mich jetzt erstmal über die "neuen" Gartentore .......
 
.........und werde nachher mal inspizieren gehen, was die Handwerker im "neuen" Haus heute alles geschafft haben - paßt alle gut auf Euch auf - Eure Jacqueline