LANGER ADVENTSSAMSTAG

Am 06.12.2014 findet wieder unser LANGER ADVENTSSAMSTAG von 10 Uhr bis 16 Uhr in unseren Ladenräumen Oderberger Str.2 in 16278 Angermünde statt und Ihr seid alle eingeladen . Wie auch im letzten Jahr gibt es wieder Kaffee, Tee, hausgebackene Plätzchen von unserem Lieblingsbäcker und selbstgemachten Glühwein - wir freuen uns auf Euch!!!!

Montag, 30. April 2012

nur ganz schnell ein Kurzbericht.......

........seit einer Stunde sind wir wieder da. Da der Held noch schnell ein paar Lebensmittel holt, nutze ich die Zeit, mal einen "Schnelldurchlauf" zu zeigen. Den Transporter räumen wir erst morgen ganz in Ruhe aus. So war das Wetter leider auch auf unserer Fahrt ........

....mit wenigen Unterbrechungen regnete es, windete es mächtig und nur selten zeigte sich die Sonne. Erst gestern mittag dann besserte sich das Wetter und heute sind wir dann im strahlenden Sonnenschein zurück gefahren. Aber woran ich mich nicht sattsehen konnte, waren u.a. Fensterläden an ganz vielen Häusern und Fensterfriese und Fensterbrüstungen in allen erdenklichen Formen - glaubt mir, der Held musste mich so maches Mal im Auto festschnallen, damit ich nicht raushüpfe und alles abschraube........

........Überhaupt haben wir wieder wunderschöne Bauten gesehen - eines schöner als das Andere ......

.....wie gerne würde ich dort wohnen - aber alles kann man halt nicht (das folgende Bild hab ich heut Morgen noch schnell kurz vor Sonnenaufgang (5Uhr früh) geschossen, entsprechend ist die Qualität).......

......aber wir haben wunderschöne Sachen gefunden - es war wie "Koma-Shopping".......

.......und hatten auch mächtig Glück: es war ein sehr netter belgischer Händler dort. Der hatte seinen Stand an einer (für uns) günstigen Ecke und war bereit, dass wir unsere "Beute" hinter seinem Stand "zwischenparken" und er und sein Sohn haben in der Zeit, in der wir unsere Teile eingesammelt haben, auf unsere Stücke geachtet........

....... - das fand ich unglaublich lieb. Das hab ich so ähnlich aber schon öfter auf verschiedenen Märkten erlebt und zeigt mir, WIE neidfrei die Händler auf den Märkten unteinander sind - eine sehr schöne Erfahrung !!!!!......

......So mancher Fussgänger musste von den beiden abgehalten werden, dass sie nicht gleich in unseren Sachen gestöbert haben......
 
...und diese "Fuhre" hab ich dann noch ergattert, als der Held schon am beladen desTransporters war - die Sackkarre ist hinter dem grossen Spiegel kaum zu erkennen........

......Das war meine Lektüre auf der Heimfahrt........

.......und nun möchte ich Euch noch einen wunderschönen Abend wünschen - morgen dann mehr - Eure erschöpfte aber glückliche Jacqueline

Donnerstag, 26. April 2012

Raumfüller...........

.........in den letzten Tagen haben wir ja bereits mächtig geräumt gehabt, da sich "hoher" Besuch für gestern angesagt hatte. Ok, umgeräumt, aufgeräumt, etc. sollte ja sowieso werden - aber DAS war ein schöner Grund gewesen, alles ein wenig zu beschleunigen. Der "Trümmer" ist aus dem Wohnzimmer in den Laden gezogen - ja, ich finde ihn immernoch traumhaft schön, aber egal, wo er bei uns gestanden hat, egal, wie ich ihn dekoriert hatte, hatte ich immer das Gefühl, es stimmt was nicht. Für unser Haus ist er schlicht zu "üppig" - also suchen wir für den Trümmer lieber ein neues Zuhause, wo er dann wirklich "hingehört" - ABER nun klaffte im Wohnzimmer an der Stelle eine wahrlich RIESIGE  Lücke (das nenne ich doch mal Probleme!), denn nur der alte Beistelltisch unter der Hakenleiste sah ja doch recht affig aus. Ganz spontan hab ich dann gestern Morgen den Helden gebeten, einen alten Schlachtetisch mit mir ins Haus zu tragen - sein Gesicht sprach Bände (vermutlich in der Hoffnung, dass ich noch nicht richtig wach bin und später meinen "Irrtum" merken würde). Da stand das Riesenteil nun - und es war unglaublich - auf mich wirkte es bereits perfekt (auch wenn er da noch ohne "Gedöns" (wie der Held zu sagen pflegt) drauf war)...........

.........nun ist dieser Tisch ja wirklich kein Zwerg mit seinen stattlichen 2 Metern Länge und seiner 6cm-dicken Platte - aber mit einer umwerfenden Patina !!!..............

.........der Tisch hat an dieser Stelle natürlich keine Funktion bei uns - ausser "hübsch dastehen" und wisst Ihr, was der Held am Abend dann gesagt hat: KAUM ZU GLAUBEN, WIE SCHÖN DIESER "SCHIDDERIGE" TISCH DA WIRKT!!!! Na, da hab ich aber gestrahlt vor Freude !!!.......

.........und da der Tisch bei uns nun eher die Funktion eines Konsoltisches übernommen hat, steht der alte Klappstuhl mit grünem" altem Lack auch hinter dem Tisch ..........

....... den "Maikäfer" hab ich mir passend zum Wonnemonat (Mai) aus dem Laden "ausgeliehen" (immerhin wiederholt sich auf diesem Tafelbild auch das Grün passend zum Stuhl)........

........und das alte Wollschaf unter der Glasglocke hat so auch gleich einen schönen Platz gefunden und jeden Abend kann ich es nun vom Sofa aus gut sehen und hab so eine schöne Erinnerung an einen ereignisreichen Tag. Das hatte ich mir gestern "gegönnt", als ich mit meinem "hohen Besuch" noch auf Streifzug gewesen bin.........

.......So, das war es schon wieder für heute - ich werde nun u.a. unsere Taschen packen gehen, denn morgen ganz früh geht es erst zu einer lieben Freundin ins Rheinland und von da aus erst nach Brüssel und dann weiter nach Frankreich. Ich freue mich schon RIESIG auf diese paar aufregenden Tage und werde dann berichten, was wir so alles erlebt haben. Da wir aber erst Dienstag in der Nacht wiederkommen werden, möchte ich  Euch schon heute ein wunderschönes Wochenende und einen schönen Tanz in den Mai wünschen. Ich werde dann auf der Fahrt ausgiebig im neuen JDL-Magazin stöbern, das heute bei uns eingetroffen ist - Eure Jacqueline


Dienstag, 24. April 2012

HUSCH sind 2 Stunden vorbei........

Gestern wurde unser Gemüsegarten (endlich wiedr) auf Vordermann gebracht .............

........er ist ziemlich groß - so um die 120qm und im Moment war ich da wirklich etwas überfordert mit. also hab ich eine ganz liebe Familie aus dem Dorf gebeten, die auch unseren Rasen mähen und die hohe Hecke 2x im Jahr schneiden, mit ihrer "Zaubermaschine" (ein kleiner elektrischer Pflug, so ähnlich wie ein Rasenmäher) die Beete in Ordnung zu bringen und die Wege wieder von "Beikräutern" zu befreien.........

.......aber auch so blieb heute morgen noch genug für mich zu tun - auch ich hab noch eimerweise "Beikräuter" aus den Ecken herausgeholt ......

......und nur die blauen Vergissmeinnicht, die sich zwischen den Steinen auf dem einen Weg ausgesäat hatten, durften dann bleiben.........

.....

.......Schnell wurden noch ein paar Kräuter (Rosmarin, Salbei, und Olivenkraut) neu gesetzt, die den Winter nicht überstanden hatten und die Zuccini kamen zur Anzucht unter das Glasdach........

........Nun bin ich ja mal gespannt, da ich diesmal nicht nur die "klassischen" Zuccini gesetzt hab, sondern auch mal eine runde Sorte ausprobieren möchte. Wir lieben Zuccini sowohl im Salat, als auch in Tomatensoße oder auch in Öl gebraten und superlecker sind Zuccinipuffer mit Quark und Räucherlachs - damit hole ich jeden aus der Familie mit hinter dem Ofen vor!.......

.....Und auch der erste Salat ist in die Beete gewandert ......
 
........ - wir geniessen es sehr, "mal eben schnell" einen frischen Salat aus dem Garten auf den Tisch zu bringen.......

.....und so waren zwei Stunden wie im fluge vorbei - jetzt muss nur noch alles wachsen. Und ich werde mich jetzt aber sputen und den Tag mit Umräumen im Laden verbringen. Ich wünsche Euch allen noch einen wunderschönen Tag - Eure Jacqueline

Montag, 23. April 2012

Mein Arbeitszimmer.......

.......hat an diesem Wochenende eine Generalüberholung erhalten - der Held hat für mich eine robuste Paneel an einer Seite eingezogen - 2,4m hoch und 2,80 breit - aus ganz schlichten Bauholzplanken .......

.....und nach langem Rücken und Schieben paßt nun "mein" antiker Bäckereitisch vor diese Paneelwand...........

....auf der alten Arbeitsfläche kann man noch wunderbar die unzähligen alten Spuren vom Brotmesser erkennen - so ist über die Jahre eine ganz tolle Patina entstanden.....
 
.........durch den Vorhang kann man dann auch hinter die Paneelwand gehen - Stauraum, der auf den ersten Blick dann nicht so ins Auge fällt.......
 
.......Die "Innere Giebelwand" ist nun auch endlich fertig gestrichen - und ja, ich bin selbst auf die Leiter gestiegen und der Held hat von unten "gesichert" - immerhin ist das Dach auch über 5 Meter hoch ........

........jetzt kommt auch viel mehr Licht ins Arbeitszimmer - es muss nun nur noch die Gibelspitze dort hinter der Glaswand gestrichen werden, denn da hatte sich das "kleine Kind" mit diversen Griffiti-Zeichungen verrewigt und wie das so ist: was der Jugend gefällt, ist nicht immer auch der Geschmack "älterer Generationen" - dieser Rum liegt genau über dem grossen Bad und gehörte damals zu ihrem Wohnbereich........

.......der kleine Materialschrank steht leicht schräg in der Ecke und wirkt so viel gefälliger ..........

 
......
 
.......und so hat auch der kleine Arbeitstisch gleich neben der Tür seinen "neuen" Platz...
 
 ........
 
....step-by-step bekommt auch das alte Buffett eine Frischekur - aber eben immer nur, wenn mal Zeit dafür ist - solange muss ich halt mit dem halbfertigen Anblick leben. Rom wurde ja auch nicht an einem Tag erbaut!........

.....diese antike Schneiderpuppe haben wir vor ein paar Wochen in einem ziemlilch erbärmlichen Zustand gefunden. Der Bezug war völlig hinüber und auf einer Schulter hatte sie einen mächtigen "Schmisss" - also wurde der Stoff und die Wattierung entfernt. Was mich verblüfft hat und mir vorher auch nicht so bewusst gewesen war: scheinbar wurden früher Schneiderpuppen auch AUF MASS gefertigt - wohl nach dem tatsächlichen Abbild der zukünftigen Trägerin der Kleider. Bei dieser Schneiderpuppe hier sieht man ganz deutlich, dass sie aus unzähligen kleinen Pappeschnipseln sehr realistisch nachempfunden wurde. Die Maße 148 89 114 sind mit Bleistifft auf dem Torso vermerkt. Sowas finde ich ja immer spannend - man sieht es leider nur auf den Fotos nicht so gut...............

.......So, nun werden wir mal weiterräumen - mein "neuer" Arbeitstisch muss noch hochgeschleppt werden, damit auch die Nähmaschine wieder ihren Platz dann hat. Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Tag - Eure Jacqueline

Sonntag, 22. April 2012

Da wir ja bald "hohen" Besuch bekommen.......

........bekommt gerade mein Arbeitszimmer eine "Frischekur".....schon lange haben mich ja die Balken darin gestört gehabt und im Herbst war ja begonnen worden, die Balken zu streichen - immer dann wenn mal Zeit ist. Na dann könnt Ihr Euch vielleicht vorstellen, wie oft an DIESEN gefühlten 7.672m Balken gestrichen worden ist......gestern dann hat mir der Held eine RIESENFREUDE gebaut, die ich mir schon ewig gewünscht habe - hier ein ganz kleiner Ausschnitt, denn alles haben wir gestern dann doch nicht geschafft (irgendwann muss der Mensch ja auch mal schlafen, auf wenn viele von Euch mit einem Schmunzeln schon gefragt haben, WANN wir eigentlich schlafen (eiss ich manchmal auch nicht so genau)).........

.......Und dieser SCHANDFLECK wird nun heute auch endlich beseitigt - ich traue mich es fast garnicht zu sagen - seitdem wir hier eingezogen sind, war bereits diese grässliche Verkleidung an dem inneren Giebelfenster zum Plateau über dem Bad angebracht - nun muss ich aber zu meiner Entschuldigung vorbringen - das Ganze in schwindelerregenden 5 Metern !!! - ich habe mich da bisher nicht auf die Leiter gewagt - das macht dann der Held wohl heute für mich - und ich werde dann von unten dirigieren......

.....ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Sonntag - Eure Jacqueline

Freitag, 20. April 2012

SOMMERZIMMER Teil 2

Eigentlich sollte schon lange eine neue Gartenliege her - aber die, die ich unbedingt haben wollte, war leider bisher nicht aufzutreiben. Ich finde ja die nostalgische Linie von UNO PIU so schön. Aber scheinbar ist die Liege, in die ich mich verguckt hatte, nicht mehr im Programm UND bei allen anderen gängigen Modellen war (hatte ich) immer irgendwas dran auszusetzen. Und bei einem unserer Besichtigungstouren (von Gartenliegen - meine Güte gibt es da scheussliche Modelle) meinte der Held spontan: NIMM DOCH DAS EISENBETT - DAS IST LANG GENUG UND AUCH AM KOPFTEIL VERSTELLBAR - SIEHT BESTIMMT ROMANTISCH IM GARTEN AUS.....Ich war baff - so eine einfache Lösung - oh, wie hab ich mich gefreut!!!.......

.....wir haben nur eine simple Schaumstoffmatratze gekauft (die darf dann auch mal nass werden, falls man / Frau vergisst, alles rechtzeitig wieder einzuräumen) - ein paar Kissen und Decken drauf .......
 
...........und Lektüre liegt auch schon bereit - darin sind nähmlich schon die nächsten Anregungen, was noch so in einem (meinem/unserem) Garten so fehlen könnte........
 
 ...............- und fertig ist ein / mein Liegeplatz (übrigens: kaum war ich auf dem Weg kurz ins Haus um die Kamera zu holen, wollten die Fellträger schon Anlauf nehmen und das Bett einweihen)........

.......Das Bett bleibt den Sommer über natürlich draussen - das ist so hölleschwer - das ist nicht mal "so eben schnell" wegzutragen........

......und Patina hat es ja ohnehin schon ..........

...........Als Matratzenschoner hab ich einfach von unserem ehemaligen Sofa die selbstgenähte Husse aus antiken Leinensäcken umgearbeitet - passt perfekt ........

.....und obwohl das Bett beim Pavillon steht, wirkt alles in natura bei weitem nicht so gedrungen, wie leider auf den Fotos. Und ich wollte unbedingt, dass das Bett DORT steht, denn 1. kann einer (ICH?!?) auf dem Bett sich aalen und gleichzeitig dann etwaigen Gesprächen unter dem Pavillon folgen und 2. hat man von dort den besten Ausblick in den Garten - jetzt muss alles nur noch anfangen zu blühen, dann ist das vom Gartenbett aus ein atemberaubender Blick in den Garten .........

......Und da ich ja wie viele von Euch auch, z.Zt. mächtig an einer Erkältung zu knabbern hab, ist der Tee schon bereitgestellt......

......und die weisse Geranie, die den Winter im oberen Bad verbracht hat, durfte auch gleich mit ins Freie ziehen..........

.......ich wünsche Euch allen ein wunderschönes Wochenende - Eure Jacqueline

Mittwoch, 18. April 2012

Das "Sommerzimmer" ist fertig

Wir haben es heute wirklich geschafft - ich freue mich wirklich wie ein Schneekönig über unseren neuen Sitzplatz.........

.......das Schwiegerkind meinte zum Schluss: SIEHT AUS WIE EIN SOMMERZIMMER - und ja, ich finde, sie hat recht. ........

....und die Getränke stehen auch schon auf dem Tisch - jetzt braucht der Held nur noch von der Arbeit nach Hause kommen und dann werden wir die untergehende Sonne gemeinsam bei einem Schluck Wein (für den Helden) und einer Zitronenlimmonade mit den ersten Melissenblättchen aus dem Kräutergarten (für mich, hilft vielleicht gegen die Erkältung) geniessen - hatschiiiiii ...........

........Gestern abend schon konnte ich vor Aufregung kaum einschlafen, denn, was der Held nicht wußte: ich hatte immer diese grosse alte Schlafbank mit dem Unterkasten für mich / uns zurückgehalten .........

.........sie sollte unbedingt unter dem Pavillon aufgestellt werden. Das Teil ist so hölleschwer und unhandlich zu tragen, dass wir 2 Frauen sie kaum bewegt bekommen haben. Aber sie ist zu schön mit den vielen kleinen Säulchen im Lehnenbereich............

.........und vor mir rechtfertige ich es so: wenn es regnet, kommen die Auflagen und Decken halt in den Kasten unter der Sitzfläche - aber wie eh schon einige von Euch in den Kommentaren bemerkt haben: ja, ich habe einen grundgütigen, sehr großzügigen und sehr geduldigen Mann, der wirklich nahezu alle meine Eskapaden mitmacht und versucht, wirklich alles möglich zu machen, was mir so an Spinnigkeiten einfällt. So, das musste auch mal zugegeben werden! Also ich denke, er wird die Bank mit Fassung tragen!.......
 
......Und als wir den Pavillon zu zweit (das Schwiegerkind und ich) immer Stück für Stück auf die Plattform gehieft haben, da kam mir spontan der Gedanke: Warum nicht die alten Zaunteile zwischen die Pfeiler setzen?!? stehen eh rum......
 
........- ja, nun hab ich ja kein Schweisserausbildung und wie soll das Teil dazwischen ???? Mit ein wenig Fantasie geht halt alles: ich hab sie mit Draht fixiert - so sind die Zaunteile auch schnell wieder abzumontieren. Ich bin total begeistert!!!!.........

....Viele von Euch meinten bzw. fragten: wie soll der weisse Boden denn nur so schön weiss bleiben ? - ganz ehrlich? - mir ist er im Moment noch ZU WEISS. ........
 
........Ein etwas gedeckteres Weiss hätte es für meinen Geschmack auch getan und nun warte ich einfach, bis die Bretter Patina ansetzen - und wenn dann noch Sand dazukommt - ok, dann wird halt gefegt, wenn es zuviel wird (übrigens: das soll mal eine weisse Geranie werden)..........
 
.....und für ein wenig Urlaubsflair sorgt unser Olivenbaum. Ich bin ganz stolz, dass ich ihn mit nur ganz geringem Blattverlust über den Winter bekommen hab...
 
...



...in einer Ecke hat auch ein alter Voglbauer seinen Platz gefunden .....
 
......- für Romantik sorgen dann zwei Kerzen.......
 
....und wenn der Held seine Doppelkopf-Freund dann wieder einläd, können die Herren bis tief in die Nacht auch bei Licht noch ihr Blatt erkennen .......

....besonders hab ich mich heut auch gefreut, dass bereits die ersten weissen Vergeissmeinnicht anfangen zu blühen - sie haben sich überal im Hof von selbst im letzten Jahr ausgesäat - bin mal gespannt, wie das in ein paar Wochen dann bei uns im Hof aussehen wird, denn noch sind die Pfänzchen ja ganz klein......

...........So, das war dann ja doch eine ziemliche Bilderflut. Ich wünsche Euch allen noch einen wunderschönen kuscheligen Abend und hier werd ich mich gleich dann einkuscheln.......

......- Eure Jacqueline