*

Am Freitag / Karfreitag, den 18.04.2014, bleibt der Laden geschlossen - dafür haben wir am Samstag, den 19.04.2014 von 10-12 Uhr (Kernzeit) geöffnet.

Dienstag, 31. Januar 2012

Ein wenig Romantik darf schon sein........

Ich muss ja zugeben, dass ich eigentlich eher der schlichte klare Typ bin - zumindest sehe ich mich selbst so. Wenn auch der Held der Meinung ist, ÜBERALL BEI UNS STEHT WAS RUM, WAS EIGENTLICH KEIN MENSCH BRAUCHT! .......
 
......Das sehe ich natürlich ganz anders. Ich bin nicht so der "rüschige" Typ - auch wenn ich es mir woanders unglaublich gerne anschaue - und selbst wenn ich mal versuche, z.B. ein "rüschiges" Kissen zu nähen, trenne ich es wieder auf. Das ist eben nicht meine Ader. Und da ein "Fachmann", dem ich in meiner Verzweiflung gestern meine Kamera gezeigt hatte, weil, warum auch immer, ich meine Einstellungen nicht mehr gefunden habe, hab ich mich heute morgen erstmal fluchend durch das Haus begeben und mir ein Motiv gesucht, dass ich in verschiedenen Einstellungen fotografieren konnte, damit ich wieder die Einstellungen habe, die mir zusagen. ......
 
........Da kamen unsere antiken Schneiderpuppen gerade recht........

.........- UND da ist mir aufgefallen: hier scheine ich meine "versteckte romantische Ader" dann doch auszuleben......
 
......Jede Schneiderpuppe ist am Hals anders geschmückt...........

........Ich wünsche Euch einen wundervollen Tag (bei uns ist es schlotterkalt (-11°C) - nichtmal die Hunde wollen mehr raus) - Eure Jacqueline

Montag, 30. Januar 2012

Ein aufregendes Wochenende........

.............haben wir diesmal hinter uns. Als wir am Freitag gefahren sind, war wirklich nicht absehbar, was uns erwarten würde - aber gleich hinter Berlin kamen wir ins Schneechaos, das so vorher nicht zu erwarten gewesen war laut Wetterbericht. Und scheinbar waren ja auch die Autobahnmeistereien überrascht - geräumt wurde NIRGENDS.......Aber egal - 2 Frauen auf der Autobahn - es war sehr lustig aber eben auch sehr aufregend. Und trotzdem haben wir sehr schöne "Teilchen" gefunden. Allerdings sind wir auch recht früh wieder gefahren, sodass es diemsla eher weniger kleinere Teile waren, denn die kaufe ich meistens erst, wenn die grossen Teile eingeladen sind - nur so kann man / Frau den Überblick behalten, was noch alles reinpaßt........Nach einem waren "Höllenritt" nach Hause, wo wir am Ende erstaunt und SEHR erleichtert waren, das UNS nichts passiert ist, war erstmal "Beine hoch" angesagt. Gestern mittag dann haben wir auf dem Hof erstmal alles gesichtet und dann verräumt - für mich ist das ja immer wie Geschenke auspacken und freue mich dann über jedes Teil nochmals. Hier mal ein kleiner Überblick - die kleineren Teile sind gleich ins Haus gewandert - aber von den größeren Teilen hab ich Fotos noch machen können: Dieser traumhafte alte Korbgeflechtsessel steht bereits bei uns im Wohnzimmer und ergänzt unsere Sitzgruppe vor dem Fernsehschrank..........

.......diese alte Waschkommode mit dem Spiegel haben wir in der hintersten Ecke bei einem Händler auf dem LKW entdeckt - da war der Händler gerade dabei, alles auszupacken............

.....das alte Eisenbett ist einfach NUR schön - es war Liebe auf den ersten Blick.......
........ hier bei diesen Teilen würde ich am liebsten alles selbst behalten.....
 .......die kleine alte Kommode war unser letzter Kauf, bevor wir uns auf den Heimweg gemacht haben.....
 ........Auch einige Tische haben wieder den Weg zu uns gefunden..........
 ............Ja, das war es erstmal - nun werden wir uns ans weitere sichten im Haus und ans aufarbeiten machen - darauf freue ich mich schon sehr. Ich wünsche Euch eine wundervolle Woche - Eure Jacqueline

Freitag, 27. Januar 2012

Laden zu und unser "kleines Kind" ist wieder da........

Ja, darüber sind wir SEHR erleichtert, dass unsere Tochter wieder Zuhause ist. Viele hatten per Kommentar, Mail und auch telefonisch liebe Grüße geschickt - das hat uns sehr berührt und auch Laura war schwer beeindruckt !!!! GANZ LIEBEN DANK DAFÜR !!!!! Nun muss sie sich nur noch erholen - dann wird sie wieder "springen" können wie vorher auch. Da wir aber unsere Tochter in dieser Situation nicht alleine lassen wollen, werde ich diesmal mit der Streichperle auf "grosse Tour" gehen und der Held hütet Kind und Haus ein. DARUM BLEIBT UNSER LADEN ABER HEUTE ZU - bitte habt Verständnis dafür !!!! Inzwischen "wächst" auch das Wohnzimmer weiter: ganz frisch ist dieser Schrank mit seinem originalen alten Lack ins Wohnzimmer gezogen......
 
.......und soll alle privaten Akten in sich aufnehmen. Ganz witzig bei diesem Schrank ist, dass er oben über dem eigentlichen Schrankteil noch ein "Geheimfach" hat. Dazu muss man den Deckel oben dann anheben. Ich finde den Schrank so schön in seiner Schlichtheit, dass er auch nicht viel Dekoration bekommen wird - so wie er jetzt dekoriert ist reicht es für mich völlig! Und mehrere von Euch hatten sich besorgt nach dem grossen weissen "Gaul" erkundigt........
 
.......... Der ist wieder zwischen die kleine Kommode und das alte kleinere Buffett gewandert. An dieser Stelle hatte er schon vor dem Einzug des Trümmers seinen Platz gehabt. Auf dem Foto wirkt es zwar recht eng - in natura ist alles wesentlich großzügiger.....
 
........UND zu guter Letzt: Viele hatten in der Vergangenheit häufiger unseren Esstisch bewundert - der SUCHT NUN EIN NEUES ZUHAUSE - wer von Euch daran interessiert ist, kann sich gerne melden. Es ist zwar kein antiker Tisch, aber hat auch schon locker seine 25 Jahre auf dem "Buckel" (alleine 15 Jahre davon gehörte er zu uns) und wurde von uns im vergangen Winter so im Shabbychic passend zum französischen Landstil aufgearbeitet, wie er sich heute präsentiert. Wer möchte, kann sich den alten Blogeintrag dazu hier  nochmals anschauen. Nun wünsche ich Euch noch ein wunderschönes Wochenende - Eure Jacqueline

Mittwoch, 25. Januar 2012

Ja, irgendwie passiert im Moment eine ganze Menge bei uns - ist zwar auch nicht wirklich neu, aber fällt mir in letzter Zeit schon besonders auf. Nicht nur, dass sich im Haus viel verändert - viel WICHTIGER ist dabei, dass so ziemlich schleichend unser "kleines Kind" so krank geworden ist, dass sie seit gestern im Krankenhaus liegt. Nun ist mir aber eines sehr wichtig: normalerweise versuche ich aus unserem Blog so allzu Privates eher rauszuhalten - ich / wir denken, das gehört eigentlich nicht hierher, aber da wir auch wissen, dass viele unserer Kunden auch unseren Blog verfolgen, finde ich es schon wichtig, das mal zu erwähnen. Denn so kann es im Moment schon passieren, dass sich mal der eine oder andere Versand etwas verzögert. Ich hoffe, liebe Kunden, dass Sie uns das im Moment etwas nachsehen!?! Aber nebenbei passiert ja nicht nur im Wohnzimmer im Moment viel, nein, auch mein Arbeitszimmer bekommt eine "Erfrischungskur". Hier hält scheinbar mein Vorsatz fürs Neue Jahr noch gut an, dass vieles erledigt werden soll, was lange schon geschafft werden sollte. Vor langer Zeit mal hatte ich mein Arbeitszimmer gezeigt und auf wenigen Fotos, die für die Artikel im Arbeitszimmer "geschossen" werden, blitzten ja die vielen Dachbalken hervor. ......  
.........Für viele, die unseren Blog nicht von Anfang an verfolgt haben, muss dabei erwähnt werden, dass mein Arbeitszimmer unter dem Dach im ersten Stock ist, das Haus ca. 250 Jahre alt ist und dort früher der Heuboden war. Entsprechend viele Balken gibt es halt da......

....... Nun kann ich aber mit naturbelassenem Holz nicht wirklich was anfangen - das war schon immer so und es hat mich häufig schon sehr bedrückt. Also war es nur eine Frage der Zeit - und seit ein paar Tagen bekommt ein Balken nach dem anderen ein neues "Gesicht". Es ist wirklich verblüffent, wie sich das "Gesicht" des Zimmers nun Stück für Stück verändert. Nun kann ich nicht wirklich über Platzmangel klagen, aber plötzlich wirkt alles 3x so gross - ICH FREUE MICH !!!!........
 ..........Ich wünsche Euch allen eine ruhige Nacht und morgen einen wundershcönen sonnigen Tag - Eure Jacqueline

Dienstag, 24. Januar 2012

Auch dieser Raum muss erst "wachsen".........

Ich hab es ja schon öfters erwähnt: ein Raum muss „wachsen“ und auch jetzt wieder bewahrheitet sich dieser Spruch. Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis sich das „neue“ Wohnzimmer „richtig“ anfühlt und auch wird in dieser Zeit immer wieder das ein oder andere Stück seinen Platz wechseln. An die Stelle des kleinen Konsoltisches, den wir am Sonntag „mal eben schnell“ mit den Pferden dekoriert hatten, ist nun ein ehemaliger alter Arbeitstisch gekommen. Ich hatte ihn schon länger, wollte ihn aber nie einstellen/verkaufen, da ich den Tisch mit seinen originalen alten Lacken so schön fand. Gestern dann hab ich diesen Arbeitstisch in einer Hauruck-Aktion beschliffen und versiegelt – und abends stand er dann an seinem neuen Platz .......

....so fühlt es sich nun "richtig" an.....

...........– der Held hat dann noch die Hakenleiste darüber angebracht und so haben auch die alten Liebesbriefe nun wieder einen würdigen Platz bekommen. Die restliche Dekoration wird sich dann mit der Zeit auch ergeben……

…..mit diesen Übersichtsbildern aus der Mitte bzw. aus der Perspektive der Fensterfront vorne des Wohnzimmers könnt Ihr erahnen, dass das Wohnzimmer ziemlich gross ist........

....... Da wirkt dann auch ein Trümmer plötzlich eher klein............
Übrigens, wer nicht gesehen hat, wie der Trümmer vorher ausgesehen hat, der kann sich IHN nochmals HIER ansehen. Auch mit der Bestückung des Trümmers werde ich mir Zeit lassen müssen - ein wenig was hat aber schonmal seinen Platz gefunden – die Knopfsammlung für meine Leinenkissen hat nun auch würdige Gefässe gefunden……

………die Warmhalteplatte ist zwar nicht alt, aber wunderschön und stand bisher ohne Verwendung in den Tiefen unserer Schränke und so findet sich nun Stück für Stück das Wohnzimmer zusammen. Ich wünsche Euch allen wunderschönen Nachmittag mit viel Sonnenschein, denn bei uns zumindest strahlt die Sonne, als bekäme sie dafür einen Preis - Eure Jacqueline

Sonntag, 22. Januar 2012

ENDLICH steht ER.......

.........an der richtigen Stelle - und zwar genau an der Wand, wo vorher das lange Bücherregal gestanden hatte....
....UND sah plötzlich so richtig mickerig aus - nicht, dass er so klein wäre, sondern die Wand hat ziemliche Ausmasse. Ich stand da wie ein Häufchen Elend und dann begann das grosse Rücken - gestern abend um 24 Uhr war mir dann alles egal - kaum zu glauben, aber wahr. Wir haben noch einen Happen gegessen und sind dann (zumindest ich) völlig frustriert ins Bett. Heute morgen dann war eigentlich der Schlachtplan für den Tag klar - der Held bringt einiges rüber in den Laden und wollte dann packen - es kam natürlich anders. Ich fing wieder an, alles von rechts nach links zu wuchten - ich glaube, das Sofa hat wenigstens 5 verschiedene Positionen eingenommen, und irgendwann ging alles wie von alleine. Es fing an mit dem Satz, WARUM STELLST DU DAS PFERD NICHT EINFACH AUF DEN TISCH???? - Ich bin mir bis jetzt noch nicht sicher, ob der Satz des Helden ernst gemeint war..........

.....Er war vermutlich nur noch genervt und verzweifelt. Also, Pferd auf den Tisch, Kiste darunter, Fernsehschrank an die jetzige Position ..........und plötzlich stand der Held mit meinem geliebten ICH WEISS BIS HEUTE NICHT WAS ES IST - TEIL in der Tür und hängte es an den Schrank - PERFEKT ! Da soll nochmal jemand sagen, Männer können nicht dekorieren !!!...........

..............ja, und so ging es dann weiter, und der hinere Teil des Wohnzimmers hat inzwischen dieses "Gesicht":.....
 .....mehr kann ich Euch noch nicht zeigen, denn die vordere Hälfte vom Wohnzimmer sieht noch aus wie nach einem Bombenangriff, gegessen haben wir auch noch nichts heute - denn wenn man / Frau erstmal am Räumen ist, dann schalten scheinbar alle anderen Gefühl auf Aus. Und der "Trümmer" muss erst noch an der Rückwand zum Unterteil stabilisiert werden und dann kann ich mir Gedanken über den Inhalt machen...........

.......... Nur einen Zwischenbericht wollte ich zumindest mal geben. Übrigens hat der "Trümmer" ein schönes weiches Altweiss bekommen und wurde nur sehr behutsam angeschliffen.........
 .......Ich hoffe, dass Euer Tag etwas entspannter war, und wünsche Euch einen kuscheligen Restsonntag - Eure jetzt sehr hungrige Jacqueline (2.ter Teil folgt)

Mittwoch, 18. Januar 2012

Ich liebe ja diese alten Eimer aus Leinen und hab so einige davon im Haus schon hängen - heute kam ein weiterer dazu und ich wollte es einfach mal ausprobieren, ob man darin wirklich Wasser tragen könnte, denn sie sind aus sehr dickem und starrem Leinen gearbeitet -  und Leinen ist ja nun nicht unbedingt dafür bekannt,dass es wasserdicht ist.... 
..... Also hab ich den heutigen "neuen" Leineneimer mal fast randvoll mit Wasser gefüllt und war baff - natürlich ist der Eimer nicht wasserdicht - aber es ist minimal, was nur an Wasser austritt. Um Euch das mal zu beweisen / zeigen, hab ich ein Putenei auf das Wasser gelegt...........
 
...........Diese Puteneier hatten wir am Wochenende auf einem Flohmarkt bei einem Geflügelhändler gekauft. Sie wurden gestern ausgepustet und warten nun nur darauf, dass es Ostern wird, um dann auch dekoriert zu werden - solange "warte" sie im Eierkorb mit den "klassischen" Hühnereiern auf ihren Einsatz dann....

 
..... Übrigens ja, unser Blog hat ein neues "Gesicht" - was aber nicht beabsichtigt war. Um mit den Worten des Helden zu sprechen: never change a running system........dabei wollte ich eigentlich nur ein neues Header-Bild hochladen. Das hätte ich wohl besser sein lassen. Nun muss ich mich erst mit den neuen Funktionen hier auseinander setzen - wie ich sowas hasse - und eigentlich hatte mir das alte "Blogoutfit" auch wesentlich besser gefallen. Aber nun scheint es ja zu spät zu sein - also Augen zu und durch. Ich wünsche Euch einen wunderschönen Abend - Eure Jacqueline

Montag, 16. Januar 2012

Hach, es war so schön!.....

........nicht nur, dass wir endlich wieder auf ein par Märkten waren, sondern vor allem, dass wir einen tollen Besuch machen durften - Jenny von Nuance francaise hatte uns eingeladen. Ich war ganz schön aufgeregt: wie wird sie so sein, wie wird sie wohl wohnen ???? - vom Telefon her "kannten" wir uns ja schon - aber persönlich ist ja doch immer noch was anderes. Aber schon, als wir am Gartenzaun standen war klar, .....
.....HIER MUSS MAN SICH WOHLWÜHLEN !!!! Ein wunderschöner alter Zaun friedet ein verwunschenes Grundstück ein ..........und durch die hohen Tannen blitzt ein altes romantisch wirkendes Haus. Überall liebevolle Details - ein toller Sitzplatz direkt vor dem Haus..........Und dann kam sie angeflitzt, wir sahen uns und es war für mich sofort klar: wir werden uns prächtig verstehen - und so war es dann auch !!! Ich kam die ganze Zeit aus dem Ah, Oh - will-ich auch und nein-wie schön nicht mehr raus. Alles wirkt richtig so, wie es ist, traumhafte Einzelstücke sind toll in Szene gesetzt - Shabbychic wie aus dem Bilderbuch. ..........Ja, Jenny, es war toll bei Euch und eines ist klar: Ein Gewächshaus oder so was ähnliches muss einfach endlich sein......... und auch die "Verliebten"-Hütte steht auf der To-Do-Liste.........Leider fiel mir vor lauter Staunen und reden garnicht ein, weitere Fotos zu machen. Aber ich freue mich schon sehr auf unser nächstes Treffen !!!!! Ja, und dann waren wir noch auf zwei Märkten und ein paar aussergewöhnliche Schätzchen haben wir dort auch noch gefunden...........es war bitterkalt und auf dem ersten Markt lag noch der Rauhreif auf den Sachen - sowas hatte ich auch noch nicht erlebt. U.a. hab ich einen "Tobel" gefunden - das Teil beherbergte laut Verkäufer früher den Proviant auf den Transportkutschen für den Kutscher (scheinbar die "frühe Form" von Tupperware?!?)............und einen Messbecher aus Keramik mit einer Masseinheit, die ich so noch nicht kannte: 1/2 Quart ............einen paar Paradekissen mit üppigen Rüschen, ............süße und aufwendig gearbeitete Lampenschirme .........und eine uralte KPM-Sauciere aus ganz dickem Porzellan wanderte auch ins Auto......... Ja, es war ein rundum schöner Tag - und heute bekommen wir nun scheinbar den ersten Schnee - zumindest fällt er im Moment mit dicken Flocken vom Himmel. Ich wünsche Euch einen wunderschönen Tag - Eure Jacqueline

Freitag, 13. Januar 2012

Herzparade und ein kleines Schränkchen..........

.....in den letzten Tagen hab ich mal wieder nach langer Zeit intensiv an der Nähmaschine gearbeitet. Ich bin eher so der Typ, der en blog gerne arbeitet. Also, entweder streichen oder schleifen oder eben nähen - diesmal waren es neben Kissen, die leider noch nicht ganz fertig sind, unzählige Herzen in verschiedenen Größen - von schlicht bis romantisch. Ein paar davon, möchte ich heute einfach mal zeigen............- wie froh bin ich um jeden Tag, an dem meine betagte Maschine noch tapfer ihren Dienst tut - denn mit diesem dicken alten Leinen muss sie oft schon sehr schwer kämpfen..........und beim Nähen können ja so wunderbar die Gedanken schweifen ......dabei ist mir aufgefallen, dass ja auch der Valentinstag garnicht mehr sooooo fern ist und so ist mir dann auch schon eine passende Dekoration für den Wintergarten im Laden eingefallen - aber dazu ein andermal mehr. UND dann muss ich Euch mal eine kleine Geschichte erzählen: Vor ein paar Tagen hab ich mal wieder unser Lager durchkämmt. Ja, und dadurch, dass nicht nur ich selbst da unsere Beutestücke einräume, sondern oft auch einfach der Held sie wegstellt, mal was umgeräumt wird, rausgeholt wird usw. kann man schon mal den Überblick verlieren oder es gerät schlicht etwas in Vergessenheit. Ich suchte also ein bestimmtes Mass bei den abgestellten Fensterläden und fand in der hintersten Ecke versteckt einen kleines "Schatzilein", einen eher kleineren Fliegenschrank mit echter Patina, Fehlerchen - eben Shabby, den die Streichperle dann gesäubert hat und ich gestern zum Fotoshooting geholt hab. Und als ich IHN (den Fleigenschrank) dann so durch die Linse beschaut habe, dachte ich noch so bei mir: ist ja wirklich ein hübscher kleiner Kerl (geworden) - würde ja auch gut in UNSERE Küche passen - hat genau die richtige Größe und Farbe........... Aber NEIN, Du hast ja schon die Leiste für Dich. Also tapfer Fotos und Text eingestellt und dann ab nach unten - da muss man durch die Küche um die Sachen dann in die Milchküche zwischenzulagern, bis der Held die Sachen dann am Abend in den Laden oder wieder ins Lager bringt. Ach, mal schauen, wie er sich hier (in der Küche) so macht - also 10kg-Waage weg und Fliegenschrank hin.............. Wer weiss, was der Held sagt, aber man (ich) kann ja mal schauen, wie er so bestückt aussieht.................. - also bestückt: OMG wie schööön. ..................Nach oben gestiefelt, den Fliegenschrank auf RERSERVIERT (diesmal für mich) gestellt. Der Held sollte die letzte Entscheidung treffen - UND seine Reaktion am Abend: Schätzchen, der paßt perfekt - der bleibt (erstmal) bis Du Dir wieder was anderes ausdenkst. Oh, meinHeld!!!! Das ist so eine kleine Geschichte direkt aus unserem Leben. Nun wünsche ich Euch allen ein wunderschönes Wochenende - Eure Jacqueline