LANGER ADVENTSSAMSTAG

Am 06.12.2014 findet wieder unser LANGER ADVENTSSAMSTAG von 10 Uhr bis 16 Uhr in unseren Ladenräumen Oderberger Str.2 in 16278 Angermünde statt und Ihr seid alle eingeladen . Wie auch im letzten Jahr gibt es wieder Kaffee, Tee, hausgebackene Plätzchen von unserem Lieblingsbäcker und selbstgemachten Glühwein - wir freuen uns auf Euch!!!!

Dienstag, 30. Oktober 2012

Es ist schon manchmal verrückt (mit Nachtrag!!!)........

.....Als wir am Wochenende auf  Tour waren, hatten wir auch an einem Supermarkt gehalten. Ich hatte ja schonmal geschrieben: ich LIEBE es, durch Supermärkte zu stromern und dort nach tollen Leckereien Ausschau zu halten. Und schon öfters hatte ich die Granatäpfel bewundert......
 
........ Und dann sah ich Sie, GRANATÄPFEL - gross wie Kinderköpfe: SCHAU MAL, DIE WÜRDEN SICH MIT DEN LERCHENZWEIGEN BESTIMMT SCHÖN AUF DEM TISCH MACHEN. ..........
 
.........Der trockene Kommentar des Schwiegerkindes: JA, DIE SIND LECKER - DIE KENNE UND LIEBE ICH SEIT MEINER KINDHEIT ! ......
 
.......Dazu muss man sagen: Das Schwiegerkind ist Perserin und kennt daher viele Leckereien, von denen wir oft noch nicht mal gehört haben - so halt auch die Granatäpfel, von denen ich nur wußte: sie sind schwierig zu "knacken". Also kamen eineige der Granatäpfel in den Einkaufswagen.......
 
....... - und nun schlage ich heute die druckfrische JDL auf und: da ist ein Bericht über die Granatäpfel drin.......

.......Das Schwiegerkind hat natürlich den Bericht sofort verschlungen und meinte ganz trocken: NA, DA GIBT ES ABER EINFACHERE UND WENIGER SPRITZIGE MÖGLICHKEITEN, einen Granatapfel zu knacken. Also haben wir eine kleine Fotoreihe dazu gemacht. DAS war wieder zu schön und wir hatten beide viel Freude daran - also Vorsicht - hier folgt eine bebilderte Abhandlung zu: WIE GEHT ES LEICHTER. Ihr braucht - natürlich einen Granatapfel
ein scharfes Messer
einen grossen Löffel
eine Schale, wohin die Kerne fallen können......

.......zuerst erst kappt Ihr mit einem scharfen Messer vorsichtig die Ober- und Unterseite.......

.....dann schneidet Ihr die Haut sehr vorsichtig 4x längs ein - ähnlich, als würdet Ihr eine Apfelsine einschneiden.......

.....und brecht dann den Granatapfel vorsichtig auf........

......

.......danach werden vorsichtig die bereits sichtbaren hellen Häutchen entfernt......

.....und das Viertel mit den Kernen nach unten in die Handfläche gelegt ......
 
......- und dann kräftig heisst es nur noch: mit dem Löffel kräftig  auf die Schale geschlagen...........
 
........dann fallen die Kerne von ganz alleine in die Handfläche - und übrig bleibt nur die dicke Aussenhaut......
 
........ natürlich geht es nicht völlig ohne Saftspritzer ab - aber das ist laut Schwiegerkind die leichteste und schnellste Methode intakte Kerne "zu ernten". UND die Flecken gehen nicht mehr aus der Kleidung - es sei denn, Ihr schneidet die Flecken heraus........
 
.....Ich hatte noch nie Granatapfel gegessen - wegen eben besagten Schwierigkeiten beim öffnen der Frünchte - aber seit heute weiss ich, dass sie sowas von oberlecker sind - probiert es mal !!!
eure nun Granatapfel-Süchtige Jacqueline


NACHTRAG: Laut dem Schwiegerkind ist der Granatapfel eine typische WINTERFRUCHT - die dann (im Winter) auch am größten ist und die meisten saftigen Kerne enthält - einer feiner süßlich-säuerlicher frischer Geschmack!!! Am besten sind laut Schwiegerkind die türkischen und arabischen Obsthändler mit solchen Früchten sortiert - oder eben gut sortierte Supermärkte......

Kommentare:

  1. Mhm, muss ich mal ausprobieren!
    Mein Schwager kommt auch aus Persien, aber Granatapfel hat mir meine Schwester noch nie angeboten...da werd ich sie mal überraschen...
    GGLG
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. HA ! Isch liebe Granatäpfel, aber dank Deiner praxisgerechten Anleitung weiss ich nun auch, wie man sie besser knacken kann!

    Super Service hier :-) Und wo bekomm ich jetzt welche her ???

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jacqueline,

    mir war gar nicht klar, dass manche die Frucht als so unbekannt oder "schwierig" empfinden. Hier wird sie eigentlich recht häufig verwendet. Oft als Topping auf einem Obstsalat in Restaurants oder auch zu Salat. Schmeckt sehr gut. Oder einfach auspressen wie eine Orange und den Saft mit halbtrockenem Sekt aufgießen und ein paar Körnchen dazu werfen :-)
    Prost!

    Liebe Grüße
    Haydee

    AntwortenLöschen
  4. WUNDERSCHÖNE Bilder und lieben Dank für den guten Tipp......wobei ich einen Graantapfel bisher nicht mal aus der Nähe gesehen habe, aber nun weiß ich wenigstens etwas damit anzufangen ;o)

    Die Deko mit den Lerchenzweigen ist zauberhaft und etwas, was ich sicher irgendwie nachhmachen werde.....sofern ich IRGENDWANN mal zu soclhen Zweigen komme ;o)

    Hab' einen schönen Tag....
    Kim

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Jacqueline,
    bin schwer begeistert! Von der tollen Granatapfel-Lärchenzweige-Deko und von der tollen Anleitung, einen Granatapfel zu knacken!
    Superschön!
    LG Renate D.

    AntwortenLöschen
  6. Hello there,
    Just found your blog! I have fell in love and followed your straight away!
    Amanda xx
    www.notsoperfectmess.blogspot.co.uk

    AntwortenLöschen
  7. danke herzlich für die Tipps und liebe Grüße an deine bildhübsche Schwiegertochter !

    AntwortenLöschen
  8. Hallo "Schwiegerkind", du kannst Deiner Schwiegermama auch nich den Trick mit dem "Austrinken" erklären, falls jemand mal den absolut tollsten Granatpfel-Saft-Kick haben möchte: einen schönen, nicht ´verletzten´ Granatpfel rundherum andrücken (sozusagen weichdrücken, ohne die Schale zu verletzen). An einer Stelle etwas einritzen,die Lippen dranhalten und ausschlürfen. Geht natürlich nur zu Hause, wenn man unter sich ist. Das schmeckt himmlisch. Gruß Mutti

    AntwortenLöschen
  9. Hallo "Schwiegerkind", schöne Deko. Aber wer den absoluten Granatapfel-Saft-Kick haben möchte, kann die Frucht auch rundherum andrücken, an einer Stelle einritzen, die Lippen bzw. den Mund drüber halten und ausschlürfen. Geht nur, wenn man unter sich ist, aber schmeckt himmlisch, weißt du noch? Gruß an Jacqueline L.G. Mutti

    AntwortenLöschen
  10. Mmmhhhh wir lieben Granatäpfel und das ist ja mal wirklich eine super Idee um sie zu knacken ;-)
    Allein schon das Geputze nachdem aufschneiden in der Kücher immer *Uff*
    Muss ich unbedingt mal so austesten! ;-)

    Liebe Grüsse
    Karolina

    AntwortenLöschen
  11. DANKE für den tollen, grandiosen Öffnungstrick...ich liebe sie auch, vor allem im Porrage...aber ich habe sie immer immer falsch geöffnet, alles war durchgeschnitten, eingesaut und jawohl, die Flecken gehen nicht mehr raus ;)
    Grossen Dank an das Schwiegerkind...sofort gemerkt und wird die Tage, wenn ich mir die Früchten vom türkischen Stand hole, umgesetzt....
    glg
    justys

    AntwortenLöschen
  12. Ich lieeeeebe Granatäpfel und kaufe mir in dieser Jahreszeit regelmässig welche. Aber leider sind sie bei uns "schweineteuer". Bis jetzt habe ich mich für das Herauspicken mehr schlecht als recht durchgeschlagen und ohne Spritzer hat es nie geklappt. Vielen Dank für die Bildergebrauchsanweisung. Das sieht ja richtig elegant aus. herzlich Barbara

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Jacqueline,
    da soll mal einer sagen, das Internet macht blöd:-))
    Nö, ganz im Gegenteil, hier kann Frau jede Menge lernen. Z.B. wie er leicht zu öffnen ist, oder überhaupt von innen aussieht, denn ich bin ehrlich, habe sie noch nie gegessen. Jetzt hat das Schwiegerkind so schön den Trick gezeigt, schade das man jetzt übers Netz nicht auch noch probieren kann.
    Noch einen schönen Abend.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  14. Och, das ist ja toll, vielen, vielen Dank für`s zeigen, werd morgen gleich ausschau halten, ob ich Granatäpfel finde. Deine Deko ist übrigens auch Klasse!!! Nachdem der Paketdiest heut mittag die neuesten Ausgaben JDL lieferte, hab ich eine natürlich gleich mal durchgeblättert, oh wie schön die wieder ist, meine Leser werden sich so was von freuen darüber, und ich erst, ich mach es mir gleich gemütlich auf dem Sofa, und dann wird das Magazin regelrecht verschlungen;-)))))Wünsch dir einen schönen Abend, liebe Grüße, Brigitta

    AntwortenLöschen
  15. Weißt du, ich hab glaub ich in meinem ganzen Leben noch keine Granatäpfel gegessen. Ich weiß gar nicht wie sie schmecken und dass sie schwer zu Öffnen sind wusste ich auch nicht. Aber schön sehen sie aus auf deinem Tisch. Ich frag mich gerade, wie lange die Teilchen so halten.
    Ich musste so grinsen. :-)) "Es sei denn, ihr schneidet die Flecken raus".
    Hab noch einen schönen Abend!
    Winkend,
    Bianca

    AntwortenLöschen
  16. Hallo, mir schmecken sie ja nicht so besonders, ist mir etwas zu sauer! Aber als Deko zu Weihnachten sind sie echt zauberhaft. Man kann sie auch einfach trocken lassen (schrummpeln nur ganz leicht zusammen) und nächstes Jahr wieder verwenden. Mit Goldfarbe besprüht oder bepinselt - auch schön.
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  17. Hallo, tolle Idee. Ich kenne es nur so: die Granatkerne unter Wasser lösen, damit es nicht so spritz. Auch eine tolle Idee. Eigentlich egal wie hauptsache man hat die leckeren Kerne zum Essen.

    Liebste Grüße
    Eileen

    AntwortenLöschen
  18. Så utrolig koselig tre-fat med herlig ting på:)
    Koselig å les det du forteller hver dag:)
    Koser meg masse her hos deg og elsker bildene dine:)
    Klem Merete

    AntwortenLöschen
  19. Danke für den tollen Tipp! Ich liebe Granatäpfel, sau mich aber regelmäßig damit ein.
    Die Deko ist toll aus. Die halten übrigens sehr lange. Werden einfach eintrocknen. Ich habe sie schon mal mit echtem Blatt-Gold verschönert. Sehr edel!
    Lg. Gabriele

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.