*

Am Freitag / Karfreitag, den 18.04.2014, bleibt der Laden geschlossen - dafür haben wir am Samstag, den 19.04.2014 von 10-12 Uhr (Kernzeit) geöffnet.

Dienstag, 30. März 2010


Das wollte ich Euch noch schnell zeigen. Da wir ja wegen eines nicht so schönen Anlasses die letzten Tage nicht zu Hause waren, haben die "Kinder" das Haus alleine eingehütet. Schwiegertochter und Tochter hatten die Hütte auf Vordermann gebracht - O-Ton - und nachdem mein Sohn den einen Schrank in unserem Schlafzimmer bereits gestrichen hatte (den hatte ich Euch bereits gezeigt), hat mich bei unserer Ankunft auch unser 2. Schrank im neuen "Kleid" angelächelt. Ich war zu Tränen gerührt - "Mama, das hast Du Dir doch so gewünscht..." Nun muß ich ihn nur noch in einer freien Minute anschleifen. Sogar mein Mann hat es mit Fassung getragen - er hatte ihn bereits seit vielen Jahren und fand ihn eigentlich auch in natura sehr schön.

In einer freien Minute am Wochenende konnte ich meinen Mann überreden, mit mir zu einem kleinen Lädchen zu fahren, der zauberhafte Dekoartikel führt. Und in diesem kleinen Einrichtungsparadies habe ich sie gefunden - meine erste Glasglocke. Sie ist zwar nicht alt - aber ich finde sie wunderschön. Sie wird hoffentlich der Grundstock zu einer kleinen Sammlung. Das bezaubernde alte Tablett paßt wunderbar zu ihr. Da ich mehrere solcher Tabletts habe, würde ich es auch tauschen oder an einen Interessenten abgeben....


Einen schönen Feierabend wünsche ich Euch allen
Jacqueline
Nachdem wir durch einen Todesfall in der Familie für einige TAge ausser Gefecht gesetzt waren sind wir nun wieder da.
Und unser erstes Stück ist nach den vielen Anfragen mal wieder eine umfunktionierte Kohlenschütte.
Sie ist eine perfekte Aufbewahrung für Geschenkpapier, Stoffe, die auf Rollen gelagert werden sollen, oder auch als Toilettenpapierverstecker. Ihr findet das schöne Stück in unserem Shop.

Ich wünsche allen einen sonnigen warmen Tag
Jacqueline

Mittwoch, 24. März 2010

Arbeitsplatzimpressionen

Guten morgen - hier möchte ich mal ein paar Einblicke in mein Arbeitsplatzumfeld bieten - es werden bestimmt bald weitere Bilder folgen - das soll ja nur der Anfang sein:
Auf den Lampenschirm bin ich sehr stolz - den hat mein Sohn (kein Witz) in seinem ersten Anfall von Kreativität an einem eisigen Januartag gefertigt. Er war total genervt, weil alle irgendwie mit schleifen, streichen oder ähnlichen für ihn streissigen Arbeiten beschäftigt waren. Plötzlich meinte er nur:" Ich gehe mal Stoff suchen (als wenn man bei mir nach Stoff suchen müßte?!?), die Lampe ist noch so nackt. Stimmt, sie hatte noch keinen passenden Schirm....und stört mich nicht. Das Resultat nach einigen Stunden seht Ihr auf diesem Foto.



Manches davon gehört zum ständigen Invetar und manches wartet noch darauf, im Shop angeboten zu werden und von manchem konnte ich mich noch nicht trennen und habe es erstmal um mich herum dekoriert.


Da ist nur ein kleiner Teil der z.Zt. auf "Halde" liegenden antiken Baumwoll- und Leinenstoffe - sie warten bereits darauf, zu einem Kissen oder Läufer umgearbeitet zu werden.Sollte Euch also mal was besonders gefallen - sprecht mich ruhig drauf an. Vielleicht ist ja eine schnelle "Einigung" möglich. Entweder im Kauf oder im Tausch. Ich habe zwar noch nie getauscht - aber neugierig wäre ich schon.

Ich wünsche Euch einen sonnigen Tag

Jacqueline

Montag, 22. März 2010

Hallo Ihr Lieben aus dem Netz,

am Samstag habe ich mich riesig gefreut - da lieferte der Spediteur neben vielen neuen Schätzen für unseren Shop (die natürlich noch nach und nach aufgearbeitet werden müssen) auch ein ganz persönliches Schmuckstück für uns ab. Eine große antike Kommode / Halbschrank aus dem Bergischen Land. Sie war ein absoluter Spontankauf nach Bild - gesehen und gekauft und nicht auf die Maße geachtet.
Nun stand sie im Hof und der Spediteur konnte sich ein "..und da ist aber einiges dran zu tun...." nicht verkneifen. Meine Reaktion war nur: "Sie werden schon sehen - morgen erkennen Sie sie nicht mehr wieder!!!"
Also habe ich mich ans Säubern gemacht, sie bis zum Mukeln schmerzen beschliffen und abschließend innen und aussen matt versiegelt - das allerdings im Haus in unserer Küche, da es ja bereits dunkel draussen war - und das alles in einer für mich Rekordzeit. Abends kam mein Mann von einer Dienstreise nach Hause und war platt. Er wußte nichts von meinem Spontankauf und gemeinsam bei einem Glas Wein rätselten wir nun, wohin mit dem schönen Stück. Er wollte ja eigentlich bis zum nächsten Tag warten, aber ich hätte nicht schlafen können, ohne dass die Kommode einen Platz gefunden hätte - das wußte er - er kennt mich ja schliesslich schon lange genug.
Nacht einigem Möbelrücken im ganzen Haus kam unser alter Küchentisch einfach in die Mitte der Küche - dort wirkt er finde ich auch viel schöner und ist viel besser zu nutzen. Nun endlich kann ich auch auf die Suche nach einer schönen Hängelampe für den Tisch begeben - und die Kommode kam an den alten Platz des Tisches. Und natürlich wurde sie dann auch gleich dekoriert - noch nie viel mir Osterdeko so leicht !!!

Da die Truhe leider nur einen Schlüssel für alle 4 Fächer aber keine Griffe mehr an den Schubladen hatte, war klar, dass der Sonntag für die Suche auf diversen Flohmärkten drauf gehen würde. Ich liebe meinen Mann auch wegen seiner Engelsgeduld mit mir !!!
Auf dem dritten Flohmarkt - ausgerechnet dem 17.Juni-Markt in Berlin - fanden wir sie. Es war nicht so leicht, wirklich antike Griffe und dann auch noch acht gleiche zu finden. Wenn schon, dann eben richtig. Es regnete in Strömen und wir wurden nass wie die Pudel - mich hat das nicht gestört - Regen macht ja bekanntlich weiches Haar.
Was war ich glücklich - natürlich mußte gehandelt werden - der Anfangspreis war utopisch !!!
Nun müssen sie nur noch gesäubert und angebracht werden. Aber das ist nicht mehr mein Job - das macht unser geliebter Metallbauer - der hat dafür das richtige Händchen !!!
Und dann fanden wir noch den Anfangsbereich eines alten Treppengeländerlaufes. Ich bin ja in Berlin aufgewachsen und kenne unzählige Altbauten, aber solch einen schönen Anfangskopf für den Handlauf hatte ich noch nie gesehen. Er stellt einen Fischkopf dar - der einzige Makel: die Oberlippe fehlt teilweise. Und was mich völlig verblüfft hat: mein Mann fand ihn klasse. Er begutachtete ihn zu Hause von allen Seiten und hat sich nun vorgenommen, ihn in seinem nächsten Urlaub von den alten Farbschichten zu befreien - na, da bin ich aber gespannt. Ich finde ihn auch so schon bezaubernd schön !!!!


Und zu guter letzt: Nun kommen auch meine selbst entworfenen Tischsets aus antikem Leinen endlich gut zur Geltung - ich habe sie mit ausgeschnittenen Herzen aus ebenfalls antikem Leinen geschmückt. Z.Zt. habe ich zwar nur die beiden - aber wenn dann nun endlich meine geliebte Nähmaschine wieder repariert ist, dann werde ich für uns alle noch die fehlenden 3 Stück nachnähen.
Und der dazudekorierte antike Kerzenleuchter aus Zinn war auch eine Flohmarktbeute von diesem Wochenende. Er wurde gleich im Ofen bei 50° von den alten Farbresten befreit.
Man legt den Kerzenständer nur auf Küchenkrepp und schaltet den Ofen auf max. 50° ein - nach kurzer Zeit läuft das alte Wachs dann runter. Dann nur noch rausholen abwischen und: fertig. Wieder wie neu !!!


Bei uns lacht heute wieder die Sonne und ich werde jetzt mich kurz in den Garten setzen und meine Mittagspause geniessen, bevor ich mich wieder an meine Arbeit schwingen werde.
Ich wünsche allen einen sonnigen Tag
Jacqueline

Donnerstag, 18. März 2010

Frühling im Garten

Nun ist wohl doch der Frühling da - auch wenn es heute früh nicht gleich so aussah. Aber dann brach sie doch hervor - meine beste Garten-Freundin - die Sonne.

Das ist der Blick aus dem mittleren Teil unseres Gartens aufwärts zu unserem Haus - in dem kleinen See tummeln sich im Sommer nicht nur unseren beiden Hunde, sondern auch unzählige Frösche und anderes Getier, dass das Wasser liebt - nur unsere Fische haben scheinbar nur sehr dezimiert überlebt. Meine Tochter hat heute einen Eimer voll "Winteropfer" aus dem See geborgen.




Als ich dann durch unseren Garten spazierte, entdeckte ich die ersten Blüten - und was mich völlig verblüfft hat: die ersten Bienen waren auch schon da. Ich habe sie auf unserem weissen Beet entdeckt - ich traute erst meinen Ohren nicht. Aber tatsächlich - das war ein ganzes Geschwader, das sich an unseren Schneeglöckchen labte.

Diese hier sind nur ein kleiner Tuff -


gesummt hat es hier - an unserem weissen Beet. Das ist nur ein kleiner Ausschnitt davon:



Dieser kleine Tuff Krokusse war gestern noch nicht zu bemerken - heute strahlten sie in voller Pracht !






Mein kleiner Engel hat den Winter gut überstanden und strahlt nun mit der Sonne um die Wette - den habe ich letztes Jahr von meiner Tochter zum Muttertag bekommen.

Nach meinem Spaziergang habe ich dann beschlossen, hier meine Mittagspause zu verbringen - das Stuhlset mit dem zauberhaften Tisch haben wir auf dem Dachboden unseres Stalles hinter Gerümpel entdeckt, als wir den Stall aufgeräumt haben - nun sid nach dem Umbau unsere Ausstellungsräume dort untergebracht - aber davon ein andermal.
Die Sitzgruppe ist in einem ganz feinen grün gestrichen und richtig schön shabby. Da passen meine Rosenkissen perfekt dazu !!! Also habe ich mir eine Tasse Kaffee gemacht und die Sonne genossen.

Diese beiden Stücke haben den Winder draussen verbacht und warten nun auf eine Auffrischungskur - das alte Gusseisenstallfenstr und die riesige antike GArtenbank - ca. 2,5 Meter lang - ein absolutes Traumstück !!! Sie steht im Moment vor dem Lavendelsaum vor unserem Haus auf dem Hof.


Ja - und dieses Paket habe ich auch heute morgen entdeckt - mein Mann hatte die Hornveilchen gestern abend mir mitgebracht und keinen Ton davon gesagt. Als ich ihn daraufhin heute anrief, meinte er nur: Er hätte es ganz vergessen, mir zu erzählen - ob ich mich denn gefreut hätte ..... - na und ob !!! Die wurden natürlich gleich in große Tröge gepflanzt - ich liebe weisse Hornveilchen !!!

Nun habe ich aber heute viel berichtet - ich wünsche allen Lesern eine ruhige Nacht !!!

Dienstag, 16. März 2010

Ostergeschenk


Hallo,

diese traumhafte Tischlampe kam eben mit der Post - ich habe sie für den Nachttisch meines Mannes ergattert und sie funktioniert sogar noch !!! - seine Seite soll nicht so verspielt sein / O-Ton.

Also verspielt finde ich die Lampe nicht, aber sie paßt trotzdem perfekt in unser Schlafzimmer - Shabbychic mal "nüchtern". Zumindest hoffe ich, dass er es genauso seiht - sie soll ein Ostergeschenk sein. Ob ich allerdings so lange warten kann bis er sie sieht, weiss ich allerdings noch nicht.

Ich bin jedenfalls begeistert !!!
Ich wünsche Euch allen noch einen sonnigen Nachmittag - bei uns blitzt sie zumindest ab und zu mal durch !!!


Montag, 15. März 2010

MÄRZ ?!?




Guten morgen,

Das soll der März sein ?!? - nach einem veregnet/ verschneiten Wochenende nun mein Blick heute morgen aus unserem Badezimmerfenster im 1.Stock - nein, wir haben nicht Mitte Januar - es ist heute/eben gewesen, 15.März 2010 !!!
Meine gestern im strömenden Regen gepflanzten Stiefchen und Hornveilchen sollten eigentlich den Rest von diesem nicht enden wollenden Winter vetreiben - und nun das :


Mein Sohn (fast 20) hat mir am Wochende dafür eine Riesenfreude bereitet. Er hat sich Farbe und Pinsel gschnappt und eine unserer Kommoden im Schlafzimmer geweisselt. Sie war das erste richtige Möbelstück, dass wir extra für unser Haus vor dem Einzug gekauft hatten und das naturbelassene Holz hatte mich immer gestört. Aber wie bei dem Schuster mit schiefen Sohlen - er blieb wie er war. Nun ist ein Prachtstück daraus geworden - auch wenn er eigentlich nicht wirklich alt ist, sondern von einem "Dänischen Möbelhaus" stammt - aber aus Vollholz. Nun bin ich stolz wie Oskar auf meinen Sohn und die "neue" hohe Kommode !!!








Eine sonnige Woche wünscht


Jacqueline

Samstag, 13. März 2010

KOFFERTRÄUME

Hier unsere neuen Kofferträume - sie sind der perfekte Stauraum, für alles was schnell aus dem Blick soll, nicht so einfach in einem schrank verstaut werden kann, oder auch schnell wieder griffbereit sein soll.
Auf einer überdachten Terrasse für die Sitzkissen der Terassenmöbel, Zeitungen und Bücher, Bettzeug im Schlafzimmer, oder, oder, oder, ....

Auch ganz toll viele übereinandergestapelt - so verdecken sie dann schnell mal eine unschöne Ecke oder leere Wand.



Unsere Tochter verstaut darin z.B. ihre alten Schulbücher.


Ich wünsche allen einen ruhigen und sonnigen Tag !!!

Freitag, 12. März 2010

Vorher und nachher
















Heute möchte ich mal zeigen, wie aus einem häßlichen "Entlein" ein schöner "Vintage-Schwan" werden kann. Der Hocker kam von Johly auf Dawanda - sie hatte mich auf ihr angebot hingewiesen und ich muß sagen, der Kauf hat sich gelohnt.





Der schöne "Schwan" wird nun erstmal unseren Esstisch in der Küche bereichern - ich finde, er ist wunderschön im nordischen Shabbychic gelungen.










Er hatte viele Farbschichten übereinander und der Schatz darunter war nur schwer zu erahnen. Wie sich nach endloser Zeit mit Schleifpapier und viel Geduld herausstellte, hat er sogar verschiebbare Leisten in der Sitzfläche !!! Zum Schluß bekam er noch einen farblosen Mattlackanstrich - nun sitzt es sich erstaunlich bequem und leger auf dem schönen Stück.
Ich wünsche allen ein wunderschönes Wochenende, an dem hoffentlich mal die Sonne sich zeigen wird !!!










Freitag, 5. März 2010







Guten morgen,




eigentlich habe ich ein schlechtes Gewisssen, da ich mir bei der Einrichtung des Blogs das Ziel gesetzt hatte, täglich etwas zu schreiben. Aber wie bei allen Anderen auch, hat auch unser Tag LEIDER nur 24 Stunden und im Moment versuche ich halt, unsere Aufträge für unsere Leinenkissen abzuarbeiten. Damit tue ich mich ein wenig schwer - ich arbeite lieber "freiHand". Daneben bleibt nunmal wenig Zeit, neue hergerichtete Artikel zu zeigen oder hier etwas zu schreiben.




Aber ein paar wenige Stücke möchte ich doch zeigen:

Ich finde, diese beiden Truhen sind etwas ganz besonderes. Die Kleinere hat ein Geheimfach und die Große ist einfach riesig und schlichtschön.





Auf diese antiken Fenster - wir haben noch mehr davon - sind wir besonders stolz. Unser Sohn hat sie wer weiss wo ausgegraben und sie waren in einem erbärmlichen Zustand. Unser Metallbauer - ein pensionierter älterer Handwerker noch vom alten Schlag - hat aus ihnen wieder Schätzchen gezaubert !!!



Und diese uralten, dicken und meist strukturiert gewebten Decken liebe ich besonders - sie liegen bei uns überall griffbereit oder halt auch nur zur Deko rum. Eigentlich waren es ja mal Tischdecken - ich nutze sie aber als Plaids. Egal ob lässig auf das Bett "geschmissen" oder mal als leichte Decke - ich könnte halt nur schwärmen !!!





Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes sonniges Wochenende - bei uns strahlt die Sonne heute - und meinBlick wird dauernd abgelenkt, da ich meinen Arbeitslatz direkt vor dem Fenster habe.


bis bald....

Montag, 1. März 2010

Schönes aus alten Zeiten




Hier einige schöne Stücke aus längst vergangenen Zeiten - ein Teil unserer Beute vom Wochenende. Es war eine Freude, sie neu in Szene zu setzen !!!